Lüneburger Liederquartett

„Wo man singt, da lass dich ruhig nieder“, weiß der Volksmund. Recht hat er! Die Stiftung Diakonie – ich mache mit (www.dimmlg.com) möchte mit dem Lüneburger Liederquartett das gemeinsame Singen und Spielen fördern und mithelfen, das „Kulturgut evangelisches Kirchenlied“ zu bewahren und weiterzugeben.

Das Quartett enthält 48 alte und neue Kirchenlieder, überwiegend aus dem Evangelischen Gesangbuch. „Wer singt, betet doppelt!“ hat Martin Luther einmal geschrieben. Er hat „Frau Musica“ einen herausragenden Platz in der Verbreitung des Evangeliums eingeräumt und selber die ersten evangelischen Kirchenlieder komponiert und gedichtet. Die Lieder von Paul Gerhardt haben ganze Generationen erfreut und getröstet. Sie haben ihre Kraft bis heute nicht verloren.

Das Quartett mit Motiven der Lüneburger Malerin Gudrun Jakubeit ist ein ästhetisch schönes Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk und ein gutes Mitbringsel für einen Besuch bei Freunden. Auch Schulanfang, Konfirmation oder Kommunion sind geeignete Anlässe, es zu verschenken.

Der Verkaufserlös kommt dem Stiftungszweck (Förderung und Unterstützung der diakonischen Einrichtungen in den Kirchenkreisen Lüneburg und Bleckede) zugute.

Der Verkaufspreis pro Quartett beträgt 8,50 € plus Versandkosten. Bestellungen bitte per Email (info@diakonie-ichmachemit.de).

Hans-Hermann Jantzen
Landessuperintendent i.R.
Vorstandsvorsitzender
Email: hans-hermann.jantzen@evlka.de

 

Veröffentlicht unter 2015

Stiftung beim Seniorenflohmarkt

Eine kleine Bildergalerie zum Seniorenflohmarkt am 24.10. 2015 im ökumenischen Gemeindezentrum St. Stephanus.

Veröffentlicht unter 2015

DIMMer Stunde im Kloster

Am 15. September hatte die Stiftung Diakonie-ich mache mit (DIMM) zur „DIMMer Stunde“ ins Kloster Lüne geladen – und über 70 Gäste kamen! Die Mitarbeiter der Neuen Arbeit sorgten für das leibliche Wohl, der Jazzpianist Daniel Stickan für musikalische Unterhaltung.
Mit diesem Abend bedankte sich die Stiftung bei allen, die sie zum Teil schon über viele Jahre unterstützen. Und es gab allen Grund zum Danken! Die letzte Bonifizierungsaktion der Landeskirche (2013-2015) brachte ein Spitzenergebnis: 117.000,00 € konnten in den zwei Jahren an Zustiftungen eingeworben werden! Von der Landeskirche kommen nun noch einmal knapp 40.000,00 € dazu.
Neue Besucher wurden über die aktuellen Projekte der Stiftung informiert. Als besonderes Vorhaben stellte der Vorsitzende das „Lüneburger Liederquartett“ vor, ein Kartenspiel mit 48 alten und neuen Kirchenliedern. Es erscheint rechtzeitig vor Beginn der Adventszeit. Auf dem Weg zum 500. Reformationsjubiläum 2017 stellt es einen Beitrag dar, das „Kulturgut evangelisches Kirchenlied“ zu bewahren und weiterzugeben. Die Verkaufserlöse kommen der Stiftung zugute.

LZ Artikel Quartett_22.09.15

Veröffentlicht unter 2015

Stifterversammlung im Familienzentrum Plus

Am 16. Juni 2015 fand die jährliche Stifterversammlung in den Räumlichkeiten des neuen Familienzentrum Plus statt. Mehr als 30 Stifter und Gäste nutzten die Gelegenheit, sich nach den Rechenschaftsberichten der Vorstände Hans-Hermann Jantzen und Karsten Lorenz das Haus anzusehen. Das dort beheimatete Ma Donna für junge Mütter und Schwangere ist eine der Einrichtungen des Diakonieverbandes Lüneburg und Bleckede, die die Stiftung seit mehr als 11 Jahren unterstützt.
Im vergangenen Jahr hatte die Stiftung 15.856,- € für diakonische Projekte ausgeschüttet. Aktuell fördert sie außer Ma Donna die Flüchtlingssozialhilfe, ein Antigewalt-Training für Männer sowie das Musikprojekt „1000 Steine“, eine Präventionsmaßname gegen Drogen für Jugendliche.
Am 15. September lädt die Stiftung zu einer Veranstaltung ins Kloster Lüne, zu der alle Stifterinnen und Stifter und an der Arbeit der Stiftung Interessierte herzlich eingeladen sind.

Veröffentlicht unter 2015